top of page

Pendeln mit der Einhandrute

Hilfe in der Selbstversorgung

Das Pendeln mit der Einhandrute gibt dir die Möglichkeit...

  • bei Allergien, Lebensmittelunverträglichkeiten oder einer Nahrungsumstellung etc.

                 selbstbestimmend die optimalen Lebensmittel auszutesten und zusammenzustellen.

  • die richtige Auswahl von homöopathischen Mitteln, Bachblüten, Schüßlersalzen

                und anderen Hilfsmitteln für das vorhandene Symptom zu bestimmen.

  • die Arzneimittelgabe für dich zu optimieren.

  • das richtige Mischverhältnis bei der Herstellung von Aromaölen, Salben,

                Kräutertinkturen u.v.m. zu wählen.

  • unabhängig von stofflichen Substanzen zu sein.

  • deine eigenen homöopathischen Mittel, Bachblüten etc. herzustellen.

  • Kosten für homöopathische Mittel, Bachblüten etc. zu sparen.

  • Störfelder, Elektrosmog, Giftstoffe und andere schädliche Substanzen ausfindig zu machen.

  • wirkungsvolle Hilfsmittel zur Neutralisierung von Störfeldern und schädlichen Substanzen ausfindig zu machen.

 ​​ Inhalt des Workshops:

  • Grundeinstellung für das Arbeiten mit der Einhandrute.

  • Was es zu beachten gilt!

  • Die richtige Frage(!) führt zur Antwort.

  • Hinweise und Tipps für ein zielgerichtetes Austesten.

  • Herstellung der eigenen homöopathischen Mittel, Bachblüten, Essenzen und anderen Mitteln.

  • Informationsübertragung leicht gemacht.

 

Handgefertigte Einhandruten sind zum Üben im Seminar vorhanden

und können gerne käuflich erworben werden!

Energieausgleich für das 1-Tagesseminar: 160,--€ incl. Skript

Stornobedingungen:
Wenn kein Ersatzteilnehmer/in vermittelt werden kann, fallen ab einem Monat vor Seminarbeginn 60,- Euro Stornokosten an. Bei einer Abmeldung 10 Tage vor Seminarbeginn sowie bei Nichterscheinen ohne Abmeldung wird die volle Kursgebühr mit 15,-- € Bearbeitungsgebühr fällig. In einem persönlichen Gespräch können wir evtl. Abweichungen festgelegen!

Erfahrungen von Klienten

„Es ist eine Bereicherung für jeden Einzelnen, dass uns zu mehr „Eigenverantwortlichen Handeln“ ermutigt.“

Stefanie Witting, Garmisch-Partenkirchen

bottom of page